* Schilleria Berlin: Empowerment- & Freizeiträume für Mädchen* und junge Frauen* ab 7 Jahren. Das * hinter den Worten Mädchen* und junge Frauen* verwenden wir, um zu zeigen, dass es verschiedene Lebenswege in der Schilleria gibt. Bei uns sind alle Mädchen, inter, nicht-binäre, trans* und agender Personen willkommen!

Mädchen*Arbeit in der Pandemie - „Die Coronazeit hat Versagensängste verstärkt“

Vivien Bahro und Sevim Uzun aus der Schilleria erzählten Eda Ağsarlıoğlu was die Schilleria als Schutzraum und Anlaufstelle ausmacht und wie diese durch die Corona-Pandemie beeinflusst wurde. Auch der Alltag in der Einrichtung veränderte sich, wobei Versagensängste, Online-Angebote und ihre Grenzen, sowie Hausaufgabenhilfe in ihren verschiedenen Formen eine große Rolle spielen. Dabei sprechen sie auch strukturellen Rassismus und Diskriminierung in der Schule an, von dem Besucher*innen der Schilleria berichten.  

Lest hier, was das Schilleria-Team in einem Interview mit Eda Ağsarlıoğlu von der „Praxistelle ju:an – Antisemitismus und rassismuskritische Jugendarbeit“ der Amadeu Antonio Stiftung und ehemalige Besucher*in der Schilleria über die Corona-Zeiten in der Mädchen*arbeit zu sagen hat.

 


girls* Talk - Es gibt viel zu entdecken!

Welche Periodenprodukte gibt es und welches passt zu mir? In welchen Situationen wurde ich schon mal wegen meines Geschlechts diskriminiert? Und was bedeutet eigentlich Asexuell?


Die Schilleria hat eine neue Broschüre entworfen, welche wir euch heute voller Freude zum Download bereitstellen möchten.


Es ist für Fachkräfte und Pädagogen, Eltern, Mädchen* und junge Frauen*, die gerne spielerisch miteinander über die normalsten Dinge der Welt reden möchten. GenderBullshit Bingo, Tabu oder Herzkartenspiele... für jeden gibt es was zu lernen und zu entdecken. Du kannst uns auch anschreiben und dir gegen Spende die Printversion bei uns abholen oder bestellen!