* Schilleria Berlin: Empowerment- & Freizeiträume für Mädchen* und junge Frauen* ab 7 Jahren. Das * hinter den Worten Mädchen* und junge Frauen* verwenden wir, um zu zeigen, dass es verschiedene Lebenswege in der Schilleria gibt. Bei uns sind alle Mädchen, inter, nicht-binäre, trans* und agender Personen willkommen!

Philosophie & Vision


Die Schilleria  bietet seit 2002 Empowerment- und Freizeiträume für Mädchen* und junge Frauen* ab 7 Jahren. Einrichtungsträger ist der gemeinnützige Mädchen- und Frauenverein MaDonna Mädchenkult.Ur e.V. Es gibt seit 2021 zwei Einrichtungen. Eine Einrichtung, die Schilleria 1, ist im Schillerkiez verankert und mit anderen Akteur*innen des Kiezes gut vernetzt.

Die Schilleria 2 ist seit September 2021 als Gartenhaus in der Wutzkyallee 98a / neben dem Jugendzentrum Wutzkyallee zu finden.  Seit Anfang 2021 gibt es die Mädchen*einrichtung, zunächst situiert in dem Gemeinschsaftshaus Gropiusstadt in der Projektwerkstatt. Aufgebaut wurde sie von zwei Mitarbeiter*innen der Schilleria in Kooperation mit der Stadtvilla Global geleitet (www.stadtvilla-global.de) und ist für Mädchen* & junge Frauen* ab 14 Jahren geöffnet. Seit 2022 strukturiert sich das Team um & baut den Mädchen*treff stetig aus.

 
Als gemeinwesenorientierte Einrichtungen halten wir wertvolle Kontakte zu anderen Einrichtungen, Vereine, Initiativen und Kolleg*innen auch über die Grenzen von Neukölln und Berlin hinaus.

"Alle sind anders - alle sind gleich": in der Schilleria 1&2 wird niedrigschwellig gearbeitet. Unsere Angebote sind für alle Mädchen* und jungen Frauen*, inter, nicht-binäre, trans* und agender Personen zugänglich. Unsere praktische Arbeit ist peergroupstärkend und gewaltpräventiv angelegt, sie knüpft an den Bedürfnissen und Ressourcen der Besucher*innen an und zielt auf Gleichberechtigung, Selbst- und Mitbestimmung.

Was uns wichtig ist

Diversität, Interkulturalität, Antidiskriminierungsarbeit und eine gelebte Menschenrechtskultur bilden Querschnittsthemen unserer Arbeit. Diese Grundprinzipien fließen in sämtliche Angebote ein und münden in einem respektvollen und wertschätzenden Miteinander.

Unter Anwendung vielfältiger Methoden und Bausteinen wie Theaterarbeit, Rap-Workshops, Antidiskriminierungs- und Empowermentprojekten, sowie Intensiv-Bildungsangeboten ermöglichen wir unseren Besucher*innen einen geschützten Gestaltungs- und Rückzugsraum. 
Die Konzeption der Schilleria 1 gibt es hier als Download: Konzeption 2022- Schilli1
Die Konzeption der Schilleria 2 gibt es hier als Download: Konzeption 2022 - Schilli2